Aktivitäten - Verein für Gartenbau und Landespflege Königsbrunn e.V.

Direkt zum Seiteninhalt
.
.
 Aktivitäten des Vereins

Neues und Interessantes
Weinseminar und Weinprobe beim Gartenbauverein Königsbrunn
 
Beim Gartenseminar des Vereins für Gartenbau und Landespflege Königsbrunn e.V. gibt es dieses Mal nicht nur interessantes zu hören, sondern auch zu kosten. Die Vorstände Wilhelm Terhaag und Roland Neider freuen sich, dass sie beim monatlichen Stammtisch Dieter Gassner von Wein und Kunst als Referenten gewinnen konnten.
 
Der Weinfachmann Dieter Gassner zeigt die verschiedenen Weinanbaugebiete und ihre Bedeutung auf und auch die Geschichte der Weingüter. Die Philosophie der Weinbearbeitung und die unterschiedlichen Qualitäten der Weine unterscheiden die kommerziellen Hersteller von den herkömmlichen Weinbauern.
 
Bei der anschließenden Weinprobe können die Besucher verschiedene Weine probieren. Dazwischen gibt es kleine Häppchen. Für die Weinprobe mit Häppchen ist ein Unkostenbeitrag von 5,-- Euro für Mitglieder und 7,-- Euro für Nichtmitglieder zu entrichten. Eine Anmeldung zur Weinprobe ist unter www.gbv-koenigsbrunn.de/weinseminar erforderlich. Das Seminar ist kostenfrei. Seminarleiter Wilhelm Terhaag freut sich auch, dass das Duo „Lechkiesel“ die Veranstaltung musikalisch umrahmt.
Der Vortrag wird in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenen Bildung Landkreis Augsburg e.V. durchgeführt.
Alle Mitglieder und Interessierte sind recht herzlich eingeladen.

Eine Anmeldung ist erforderlich! hier anmelden -->
 
Termin:
Donnerstag, 01. August 2024, um 18.30 Uhr
Im Obst- und Gartenbauzentrum Königsbrunn,
Egerländer Str. 2, 86343 Königsbrunn.
Schnuppertag im Gartenbauverein Königsbrunn am 13.04.2024
Samenkugeln, Blumentöpfe und Insektenhotels konnten sechs bis 14-Jährige beim Schnuppertag in Königsbrunn basteln.
"Komm zu unserem Schnuppertag", dieser Einladung des Vereins für Gartenbau und Landespflege Königsbrunn folgen allein in der ersten Stunde um die 50 Kinder. Während sich die Eltern bei Sonnenschein informieren, haben ihre Sprösslinge gleich bei Station Nummer eins ihre erste Bewährungsprobe zu bestehen. "Sozusagen ein Eignungstest", wie Betreuerin Petra Zeininger-Benning sagt. "Wer sich hier die Hände schon nicht schmutzig machen will, braucht eigentlich gar nicht weitermachen". Die beiden Söhne von Ha Vuong bestehen den Eignungstest mit Bravour. Sie mischen Erde, Tonerde und Blumensamen zusammen, ein bisschen Wasser dazu und dann wird der Mix wie ein Kuchenteig geknetet und zu kleinen Kugeln geformt.
Als sie damit fertig sind, gehen sie weiter zu Station zwei. Hier werden mit bereits angesäten Pflanzen Blumentöpfe hergestellt, die die Kinder mit nach Hause nehmen können. Betreuerin Tanja Wüst erklärt dazu: "In der neu gegründeten Jugendgruppe wurden für den Schnuppertag zahlreiche, inzwischen bereits sprießende Blümchen angesät". Während ihre Buben Zeitungspapier benutzen, um ihre Töpfe zu vervollständigen, meint Ha Vuong: "Das ist eine ganz tolle Aktion, die meisten Kinder lernen gerne zusammen, sowie von anderen Kindern, wie etwas geht. Die Jungs sind viel länger bei der Sache und auch viel konzentrierter als daheim im Garten. Da wollen sie nach 20 Minuten gleich wieder an ihr Tablet".
Ein Insektenhotel aus recyceltem Material
Die dritte Station betreut die Erzieherin Bianca Braselmann. Jonas und Felix basteln mit ihrer Mama ein Insektenhotel. Als Vorlage dient eine Riesenbiene. Es werden viele recycelte Materialien genutzt: Der Körper der Riesenbiene war eine Plastikflasche, das Innenleben eine Strohmatte, wie man sie am Strand benutzt. Die Augen bestehen aus Flaschendeckeln. Der Fantasie sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. "Es muss auch keine Biene sein, die Kinder können auswählen, was sie basteln wollen", sagt Braselmann.
So viele Anregungen machen hungrig und durstig. Im Vereinsraum gibt es Kaffee und Kuchen sowie Getränke und Wiener mit Semmeln. "Ein rundum gelungener Vormittag", freut sich Wilhelm Terhaag, Vorsitzender des Gartenbauvereins. Ziel sei es, interessierten Kindern und Jugendlichen das "Garteln" nahezubringen, in Form von gemeinsamen Erlebnissen in der Natur mit Spiel und Spaß. Jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat finden im Obst- und Gartenbauzentrum, Egerländerstraße 2, in Königsbrunn Aktionen für sechs bis 14-Jährige statt. (AZ)

Ein Gartenjahr voller Blüten am 07.03.2024
Der Verein hatte bei seinem Gartenseminar  "Blühpflanzen vom Frühjahr bis zum Herbst“ zum Thema gemacht. Der Referent, Robert Seidenberger, berichtete in seinem Bildvortrag wie man seinen heimischen Garten vom März bis in den goldenen Oktober mit Blüten bewundern kann. Aber nicht nur in der freien Natur sondern auch im Wintergarten kann man das ganze Jahr eine blühende Oase bewundern. Der Vortrag wurde in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenen Bildung Landkreis Augsburg e.V. durchgeführt.
Logout
Zurück zum Seiteninhalt